Phone in Deutschland: +4915158446009

Museumsreservat Oranienbaum

Home » Reiseblog » Museumsreservat Oranienbaum
Museumsreservat Oranienbaum

40 km von St. Petersburg entfernt an der Küste des Finnischen Meerbusens liegt die Stadt Lomonossow, oder wie sie vorher genannt wurde – Oranienbaum. Der Nachname wird aus dem Deutschen übersetzt als „Orangenbaum“.

„Oranienbaum“ ist ein wunderbares Museumsreservat, ein erstaunlicher Ort, der auf der ganzen Welt für seine einzigartigen architektonischen und historischen Denkmäler berühmt ist. Viele Gegenstände haben auf wundersame Weise während des Krieges überlebt, so dass jeder die Dekoration und Dekoration der Petrinära in ihrer ursprünglichen Form sehen kann. Dies ist einer der malerischsten Palast- und Parkkomplexe in den Vororten von St. Petersburg. Die Sehenswürdigkeiten von Oranienbaum wurden von talentierten und berühmten Malern, Architekten und Handwerkern geschaffen. Hier sind die Meisterwerke des 18. Jahrhunderts.

Die Entwicklung des malerischen Gebiets wurde von dem Mitarbeiter von Peter dem Großen Alexander Danilovich Menshikov begonnen, der beschloss, eine Vorstadtresidenz zu errichten. Die Bauarbeiten dauerten 17 Jahre, aber Menschikow selbst genoss die schöne Aussicht nicht lange. Bald nach dem Tod seines Freundes Kaiser Peter der Große geriet er in Ungnade und ging ins Exil. Und sein gesamtes Vermögen und seine Immobilien gingen in die königliche Schatzkammer über.

Die großangelegten Bauarbeiten in Oranienbaum begannen, nachdem Kaiserin Elizaveta Petrovna das Grundstück an Peter III. Übertragen hatte. Der neue Eigentümer errichtete auf dem Gut unter dem Namen Petershtadt ein Schloss und eine Festung.

Derzeit ist „Oranienbaum“ ein Palast- und Parkkomplex, bestehend aus Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert, zu denen der Menschikow-Palast, Katalnaja Gorka, der Unterpark, der Chinesische Palast und andere Objekte gehören. Das Museum verfügt über zwei Parks, fünf Teiche, einen Seekanal und mehrere Pavillons. Seit 1946 gehört der Museumskomplex zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Großer Palast

Mit seiner luxuriösen und teuren Dekoration hat das Menschikow-Schloss sogar die Schlossanlage in Peterhof übertroffen. An der Errichtung des kolossalen Gebäudes waren herausragende Architekten dieser Zeit beteiligt: Johann Braunstein, Giovanni Fontana und Andreas Schlüter.

Bilderhaus

Im Bilderhaus befand sich eine private Kunstsammlung. Peter III. Liebte nicht nur militärische Angelegenheiten, sondern auch Malerei und Musik. Da nicht alle Gemälde in den Menschikow-Palast passten, beschloss der Kaiser, diese Struktur zu schaffen. Derzeit befindet sich im Bilderhaus ein Museum, in dem Kunstwerke von Meistern des 16.-18. Jahrhunderts ausgestellt sind.

Chinesischer Palast

Der wahre Schatz der Parkanlage in Oranienbaum kann als chinesischer Palast bezeichnet werden. Das Gebäude entstand im 18. Jahrhundert, als sich ganz Europa für die Kunst des Reiches der Mitte interessierte. Für die Dekoration von Hallen im orientalischen Stil wurden viele Gegenstände aus Japan und China mitgebracht. Das originellste ist der Bug-Raum, der mit mit Signalhörnern bestickten Paneelen verziert ist.

Chinesische Küche

Während der Schaffung des chinesischen Palastes wurde auch ein Pavillon der chinesischen Küche errichtet.

Palast von Peter III

Für die kaiserliche Ruhe wurde der Palast von Peter III. Im Rokokostil angelegt. Im ersten Stock befanden sich Wirtschaftsräume und im zweiten ein Kunstraum, ein Büro, ein Schlafzimmer, ein Boudoir und eine Speisekammer. Das Interieur war raffiniert und raffiniert.

Achterbahn-Pavillon

Eine der schönsten Strukturen von Oranienbaum ist Katalnaya Gorka. In 20 Metern Höhe befand sich eine Startrampe, von der 4 Pisten abfielen. Das Skaten fand auf speziellen Rollstühlen in Form von Gondeln, Wagen und Tieren statt. Von dem gesamten riesigen Ensemble sieht man heute nur den Pavillon, die restlichen Gegenstände wurden demontiert.

Steinhalle Pavillon

Im oberen Park befindet sich die „Steinhalle“. Dieses Gebäude wurde im 18. Jahrhundert fertiggestellt und war für Konzerte und besondere Anlässe gedacht.

Unterer Garten und Oberer Park
Kavalleriekorps

Der Upper Park beherbergt das Kavalleriekorps. Von der Seite des Hofes ist die Menagerie, wo Hirsche, Hasen, Füchse, Damhirsche und Pfauen leben.

Interaktive Tour durch den Palast und den Unteren Park.

Wie man Fenster interaktiven Tour:
durch kurzes drücken der linken Maustaste auf einen der weißen Pfeile im tourfenster bewegen Sie sich in die entsprechende Richtung (Links, rechts, vorwärts, etc.), indem Sie die linke Taste gedrückt halten — drehen Sie die Maus in verschiedene Richtungen: Sie können sich umsehen, ohne sich von der Stelle zu bewegen. Wenn Sie auf das schwarze Quadrat in der oberen rechten Ecke des interaktiven tourfensters klicken, gelangen Sie in den Vollbildmodus.